registrieren  anmelden  
  Mittwoch, 17. Oktober 2018  
Über diese Seite .. minimieren

Hier informieren wir über die Wettkämpfe in der STB-Landesliga Gerätturnen Frauen 2012, in der aus dem Turngau Staufen der TSV Süßen turnt


Links minimieren

AktuellFachgebieteGerätturnenweiblichWürttbg. Landesliga 2012    
TSV Süßen Landesliga-Mannschaft 2012
Württbg. Landesliga Gerätturnen Frauen 2012 minimieren
Süßens Turnerinnen ohne GlückSüßens Turnerinnen ohne Glück
Montag, 2. April 2012:

Hochmotiviert gingen die Turnerinnen des TSV Süßen am 31. März in der Böblinger Murkenbachhalle beim Aufstiegswettkampf zur Verbandsliga an die Geräte.Jedoch mussten die Aufstiegshoffnungen bereits nach dem 1. Gerät begraben werden. Nach zwei verturnten Barrenübungen ging Vanessa Rothfuß nach längerer Verletzungspause zum ersten Mal in dieser Saison an die Holmen. Trotz leichter Schmerzen erturnte sie 7,4 Punkte. Auch Julia Habla erturnte mit 8,35 Punkten gewohnt sicher. Süßens Top-Turnerin Chiara Szenk musste dann ihr Improvisations-Talent unter Beweis stellen. Nach einem Patzer rettete sie sich mit einer kurzfristigen Übungsänderung und zeigte den Salto rückwärts vom oberen zum unteren Holm. Leider konnte der höhere Ausgangswert die Abzüge nicht ausgleichen und 5,9 Punkte waren das Ergebnis. Mit einem Rückstand von 12 Punkten auf den zweiten Platz mussten die Süßenerinnen zum Balken wechseln. Die Turnerinnen von Trainer Gerd Hesse ließen sich jedoch nicht hängen und zeigten Charakter.

 Laura Feest (10,15 P.) und Juliane Ebert (10,35 P.) turnten ihre Übungen durch. Chiara Szenk kam trotz eines Sturzes auf 11,55 Punkte und war beste Balkenturnerin der gesamten Konkurrenz. Auch am Boden turnten die Süßenerinnen stark. Jule Schneider steigerte sich bei ihren 2. Liga Einsatz und erhielt 9,85 Punkte. Jennifer Kiefer steuerte weitere 10,25 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Julia Habla (11,6 P.) und Amelie Ruhland (11,7 P.) turnten auf hohem Niveau wie Süßens Kampfrichterin Annika Krapf bestätigte. Chiara Szenk erreichte als letzte Süßener Bodenturnerin mit 12,4 Punkten die Tageshöchstnote. Am letzten Süßener Gerät, dem Sprung, wollten die TSV Mädchen noch das Unmögliche schaffen. Jule Schneider zeigte einen schönen Überschlag für den sie 10,35 Punkte erhielt. Julia Habla (10,65 P.), Amelie Ruhland (10,7 P.) und Juliane Ebert (10,8 P.) folgten mit guten Sprüngen.Der Tsukahara gebückt von Chiara Szenk wurde mit 12,4 und somit ebenfalls Tageshöchstnote belohnt. Leider reichte die Aufholjagd am Ende nicht, so dass 5,05 Punkte zum Aufstiegsplatz fehlten. In der Einzelwertung kam Chiara Szenk mit 42,25 Punkten auf Rang 2 und Julia Habla wurde fünfte.

Für den TSV turnten in der Landesliga 2012: Isa Ferreira Da Silva, Chiara Szenk; Laura Feest; Julia Habla, Vanessa Rothfuß, Amelie Ruhland, Jennifer Kiefer, Juliane Ebert, Mara Limpp, Jule Schneider. Kampfrichterin Annika Krapf, Trainer und Betreuer Ina Liebrich und Gerd Hesse.

Aufstiegswettkampf Verbandsliga Gerätturnen weiblich:
1. TSG Backnang II 168,65 P.; 2. TSV Berkheim II 161,55 P.; 3. TSV Meßstetten 158,65 P.; 4. TSV Süßen 156,5 P.

Abschlusstabelle-Landesliga Gerätturnen weiblich 2012:

1. TSG Balingen 32 724,05
2. TSG Backnang II 28 680,00
3. TSV Süßen 21 663,1
4. KSV Hoheneck II 19 653,5
5. TSV Urach 17 645,30
6. Spvvg Holzgerlingen 13 634,1
7. KTV Hohenlohe II 10 633,55
8. VfL Pfullingen 4 579,00

Relegationsplatz bestätigtRelegationsplatz bestätigt
Dienstag, 27. März 2012:

Am 24. März ging es in der Balinger Sparkassenarena für die Landesliga-Turnerinnen um die Plätze. Beim letzten Wettkampftag wollten die Turnerinnen des TSV Süßen ihren 3. Tabellenplatz verteidigen um am 31.3. in Böblingen beim Aufstiegswettkampf in die Verbandsliga turnen zu dürfen.

 Erneut mussten die Süßenerinnen einen Ausfall kompensieren, da Isa Ferreira verletzt auf der Tribüne Platz nehmen musste. Mara Limpp begann am Stufenbarren mit 6,95 Punkten. Juliane Ebert und Julia Habla erturnten danach je 8,5 Punkte und Amelie Ruhland knackte erstmals mit 9,05 Punkten die Neunergrenze. Chiara Szenk steuerte trotz eines Sturzes noch 9,45 Punkte zum guten Mannschaftsergebnis an diesem Gerät bei. Am Balken sorgte Laura Feest mit 10,6 für einen guten Start. Amelie Ruhland blieb mit 10,5 ebenfalls zweistellig. Nachdem Mara Limpp (11 P.) und Juliane Ebert (11,4 P.) ohne Sturz ihre Übungen durch brachten, zeigte Chiara Szenk den Salto Rückwärts auf dem Balken und erhielt mit 12,95 Punkten die zweithöchste Wertung an diesem Gerät. Am Boden gab Jule Schneider ihr Liga-Debüt. Sie erhielt 9,7 für ihren ersten Liga Einsatz. Jennifer Kiefer (10,1 P.) und Julia Habla (11,6 P.) turnten gewohnt sicher ihr Bodenprogramm. Amelie (12,25 P.) und Chiara (12,9 P.) ergänzten das gute Geräteergebnis von 46,85 Punkten. Beim abschließenden Sprungturnen konnten die TSV-Mädchen beruhigt ans Gerät gehen. Mara Limpp und Julia Habla je 9,8 P. sowie Juliane Ebert (10,35 P.) und Amelie Ruhland (10,4 P.) turnten ohne größere Fehler. Chiara Szenk unterstrich ihre Top-Form mit Tsukahara gebückt (12,2 P.) und dem Sieg in der Einzelwertung mit 47,55 Punkten. Amelie Ruhland erreichte Platz 7 mit neuem Mehrkampfrekord von 42,2 Punkten.
Mit 171,05 Punkten kamen die Turnerinnen des TSV Süßen auch beim 4. und abschließenden Wettkampftag auf Platz 3 und stehen in der Endrechnung der Tabelle ebenfalls auf Platz 3 und sind somit für den Relegationswettkampf in Böblingen qualifiziert.
Dieser findet am 31.3. in der Böblinger Murkenbachhalle statt. Wettkampfbeginn ist um 12 Uhr.

Ergebnis 4. WKT: 1. TSG Balingen 186,1 P.; 2. TSG Backnang II 174,25 P.; 3. TSV Süßen 171,05 P.; 4. TSV Urach 167,35 P.; 5. KSV Hoheneck II 161,7 P.; 6. Spvvg Holzgerlingen 160,9 P.; 7. KTV Hohenlohe II 157,6 P.; 8 VfL Pfullingen 145,75 P


Süßener Turnerinnen auf RelegationsplatzSüßener Turnerinnen auf Relegationsplatz
Montag, 19. März 2012:

Beim 3. Wettkampftag in der Landesliga der Turnerinnen konnten am 17. März in Pfullingen, die Mädchen des TSV Süßen mit einer Leistungssteigerung zur Vorwoche auftrumpfen. Angeschlagen mussten die Süßener zum Wettkampf reisen, denn Isa Ferreira (Erkältung) und Juliane Ebert (Knieprobleme) waren nicht voll einsetzbar.

Laura Feest begann am Balken und überzeugte mit 10,5 Punkten. Mara Limpp setzte mit 10,9 ein weiteres positives Zeichen. Leider musste Amelie Ruhland (9,7) und Jennifer Kiefer (9,45) einmal vom Gerät. Gleich 2 mal konnte sich Chiara Szenk nicht auf dem Balken halten und erhielt nur 9,1 Punkte. Mit 40,55 Punkten am Balken ging es zum Bodenturnen. Einen guten Start machte Jennifer Kiefer mit 10,3 Punkten. Amelie Ruhland erhielt mit 12,6 Punkten ihre neue Höchstpunktzahl an diesem Gerät und Chiara Szenk war mit 13,1 Punkten Viertbeste aller Teilnehmer an diesem Gerät. Nach einem Sturz von Julia Habla (9,8) ging Isa Ferreira auf die Bodenmatte. Trotz Erkältung konnte sie für ihre Abgespeckte Übung noch 11,9 Punkte fürs Mannschaftsergebnis erturnen. Wie gewohnt konnten die TSV-Mädels am Sprung überzeugen. Amelie (10,7), Julia (10,75), Mara (10,85) und Isa (11,0) legten vor. Als beste Springerin des gesamten Wettkampfes erhielt Chiara Szenk für Tsukahara gebückt 12,45 Punkte. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren wollten die Süßenerinnen mit sicheren Übungen den Wettkampf abschließen. Juliane Ebert (7,6), Amelie (8,25), Julia (8,5) und Isa mit 8,7 Punkten legten den Grundstein für ein Tolles Geräteergebnis. Zum 2. mal konnte dann Chiara die höchste Gerätewertung erturnen und erhielt 10,6 Punkte von den Kampfrichtern. In der Einzelwertung wurde sie 3. und Amelie Ruhland erreichte den 12. Platz.

Mit 169,55 Punkten schafften Süßens Turnerinnen eine Steigerung von 10 Punkten und erreichten den 3. Platz des 3. Wettkampftages. In der Tabelle kletterten sie ebenfalls auf Rang 3, was den ersehnten Relegationsplatz bedeutet. Am nächsten Samstag, 24.3. kommt es zum 4. und entscheidenden Wettkampftag in der Balinger Sparkassenarena. Wettkampfbeginn ist um 16 Uhr.

Ergebnis 3. WKT: 1. TSG Balingen 181,35 P.; 2. TSG Backnang II 171,6 P.; 3. TSV Süßen 169,55 P.; 4. KSV Hoheneck II 168,35 P.; 5. Spvvg Holzgerlingen 164,55 P.; 6. KTV Hohenlohe II 163,95 P.; 7. TSV Urach 154,55 P.; 8 VfL Pfullingen 147,75 P.


Süßens Turnerinnen starten mit Platz 3 in die Landesliga-SaisonSüßens Turnerinnen starten mit Platz 3 in die Landesliga-Saison
Dienstag, 6. März 2012:

Am 4. März gingen die Turnerinnen des TSV Süßen in Berkheim zum ersten Wettkampftag in der STB-Landesliga an die Geräte. Bereits am ersten Gerät, dem Stufenbarren, zeigten die Mädchen beim Ligaauftakt Nerven. Liga-Debütantin Mara Limpp eröffnete das Barrenturnen für Süßen und musste erhebliche Abzüge in kauf nehmen, was eine Endnote von 7,25 Punkten ergab. Auch Amelie Ruhland kam nicht ohne Fehler durch ihre Übung und erntete noch 7,5 Punkte. Mit einem Sturz nach der Riesenfelge musste sich die Zweite Debütantin Juliane Ebert, trotz schwieriger Übung mit einer Endnote von 7,4 Punkten zufrieden geben. Beim gleichen Element ging dann Isa Ferreira Da Silva vom Gerät. 8,3 Punkte gingen ins Mannschaftsergebnis. Als letzte Barrenturnerin ging dann Chiara Szenk an die Holmen. Kleinere Fehler, aber der höchste Ausgangswert aller Turnerinnen, reichten zur Tageshöchstnote von 10,8 an diesem Gerät.

Extrem wurde es dann am Balken. Laura Feest begann das Sturzfestival. Ein Abgang zu viel bescherten ihr gerade noch 8,65 Punkte. Die gleiche Punktzahl erturnte sich Juliane mit zwei unfreiwilligen Abgängen. Auf dem Balken hielten sich dann Isa und Amelie, jedoch wird ein Sturz auf das Gerät ebenso abgezogen wie vom Gerät. Mit 9,85 und 10,25 Punkten blieben sie deutlich unter ihren Möglichkeiten. Zum zweiten mal zeigte dann Chiara Szenk die schwierigste Übung des Teilnehmerfeldes und erhielt auch am Balken die Tageshöchstnote von 12,05. Mit dem 4. Platz am Balken ging es dann zum Bodenturnen.

Jennifer Kiefer begann mit einer soliden Übung für den TSV. 8,9 war der Lohn. Juliane Ebert turnte ihre Kür ebenfalls ohne größere Fehler und ging mit 10,65 von der Matte. Die Wertungen von 11,0; 11,15 und 11,25 für Isa, Chiara und Amelie zeigten die ausgeglichene Mannschaftsleitung der Süßenerinnen an diesem Gerät.

Am letzten Gerät, dem Sprung, wollten die Süßener Mädels ihre Klasse beweisen. Julia Habla begann mit 10,1 Punkten. Amelie und Mara zogen mit 10,45 und 10,5 Punkten nach. Zum Abschluß teilten sich Chiara und Isa mit je 11,45 Punkten die Tageshöchstnote an diesem Gerät und somit gewannen die TSV-Girls das Sprungturnen.

Im Gesamtergebnis verfehlten sie den angestrebten zweiten Platz um 3,5 Punkte hinter der TSG Backnang II. In der Einzelwertung konnte sich Chiara Szenk mit 45,5 Punkten als beste Landesliga-Turnerin beim ersten Wettkampftag durchsetzen. Bereits am 10. März geht es nach Holzgerlingen zum zweiten Wettkampftag. Das Einturnen beginnt um 11 Uhr und Wettkampfbeginn ist um 12 Uhr.


Süßens Turnerinnen ohne GlückSüßens Turnerinnen ohne Glück
Montag, 2. April 2012:

Hochmotiviert gingen die Turnerinnen des TSV Süßen am 31. März in der Böblinger Murkenbachhalle beim Aufstiegswettkampf zur Verbandsliga an die Geräte.Jedoch mussten die Aufstiegshoffnungen bereits nach dem 1. Gerät begraben werden. Nach zwei verturnten Barrenübungen ging Vanessa Rothfuß nach längerer Verletzungspause zum ersten Mal in dieser Saison an die Holmen. Trotz leichter Schmerzen erturnte sie 7,4 Punkte. Auch Julia Habla erturnte mit 8,35 Punkten gewohnt sicher. Süßens Top-Turnerin Chiara Szenk musste dann ihr Improvisations-Talent unter Beweis stellen. Nach einem Patzer rettete sie sich mit einer kurzfristigen Übungsänderung und zeigte den Salto rückwärts vom oberen zum unteren Holm. Leider konnte der höhere Ausgangswert die Abzüge nicht ausgleichen und 5,9 Punkte waren das Ergebnis. Mit einem Rückstand von 12 Punkten auf den zweiten Platz mussten die Süßenerinnen zum Balken wechseln. Die Turnerinnen von Trainer Gerd Hesse ließen sich jedoch nicht hängen und zeigten Charakter.

 Laura Feest (10,15 P.) und Juliane Ebert (10,35 P.) turnten ihre Übungen durch. Chiara Szenk kam trotz eines Sturzes auf 11,55 Punkte und war beste Balkenturnerin der gesamten Konkurrenz. Auch am Boden turnten die Süßenerinnen stark. Jule Schneider steigerte sich bei ihren 2. Liga Einsatz und erhielt 9,85 Punkte. Jennifer Kiefer steuerte weitere 10,25 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Julia Habla (11,6 P.) und Amelie Ruhland (11,7 P.) turnten auf hohem Niveau wie Süßens Kampfrichterin Annika Krapf bestätigte. Chiara Szenk erreichte als letzte Süßener Bodenturnerin mit 12,4 Punkten die Tageshöchstnote. Am letzten Süßener Gerät, dem Sprung, wollten die TSV Mädchen noch das Unmögliche schaffen. Jule Schneider zeigte einen schönen Überschlag für den sie 10,35 Punkte erhielt. Julia Habla (10,65 P.), Amelie Ruhland (10,7 P.) und Juliane Ebert (10,8 P.) folgten mit guten Sprüngen.Der Tsukahara gebückt von Chiara Szenk wurde mit 12,4 und somit ebenfalls Tageshöchstnote belohnt. Leider reichte die Aufholjagd am Ende nicht, so dass 5,05 Punkte zum Aufstiegsplatz fehlten. In der Einzelwertung kam Chiara Szenk mit 42,25 Punkten auf Rang 2 und Julia Habla wurde fünfte.

Für den TSV turnten in der Landesliga 2012: Isa Ferreira Da Silva, Chiara Szenk; Laura Feest; Julia Habla, Vanessa Rothfuß, Amelie Ruhland, Jennifer Kiefer, Juliane Ebert, Mara Limpp, Jule Schneider. Kampfrichterin Annika Krapf, Trainer und Betreuer Ina Liebrich und Gerd Hesse.

Aufstiegswettkampf Verbandsliga Gerätturnen weiblich:
1. TSG Backnang II 168,65 P.; 2. TSV Berkheim II 161,55 P.; 3. TSV Meßstetten 158,65 P.; 4. TSV Süßen 156,5 P.

Abschlusstabelle-Landesliga Gerätturnen weiblich 2012:

1. TSG Balingen 32 724,05
2. TSG Backnang II 28 680,00
3. TSV Süßen 21 663,1
4. KSV Hoheneck II 19 653,5
5. TSV Urach 17 645,30
6. Spvvg Holzgerlingen 13 634,1
7. KTV Hohenlohe II 10 633,55
8. VfL Pfullingen 4 579,00

Relegationsplatz bestätigtRelegationsplatz bestätigt
Dienstag, 27. März 2012:

Am 24. März ging es in der Balinger Sparkassenarena für die Landesliga-Turnerinnen um die Plätze. Beim letzten Wettkampftag wollten die Turnerinnen des TSV Süßen ihren 3. Tabellenplatz verteidigen um am 31.3. in Böblingen beim Aufstiegswettkampf in die Verbandsliga turnen zu dürfen.

 Erneut mussten die Süßenerinnen einen Ausfall kompensieren, da Isa Ferreira verletzt auf der Tribüne Platz nehmen musste. Mara Limpp begann am Stufenbarren mit 6,95 Punkten. Juliane Ebert und Julia Habla erturnten danach je 8,5 Punkte und Amelie Ruhland knackte erstmals mit 9,05 Punkten die Neunergrenze. Chiara Szenk steuerte trotz eines Sturzes noch 9,45 Punkte zum guten Mannschaftsergebnis an diesem Gerät bei. Am Balken sorgte Laura Feest mit 10,6 für einen guten Start. Amelie Ruhland blieb mit 10,5 ebenfalls zweistellig. Nachdem Mara Limpp (11 P.) und Juliane Ebert (11,4 P.) ohne Sturz ihre Übungen durch brachten, zeigte Chiara Szenk den Salto Rückwärts auf dem Balken und erhielt mit 12,95 Punkten die zweithöchste Wertung an diesem Gerät. Am Boden gab Jule Schneider ihr Liga-Debüt. Sie erhielt 9,7 für ihren ersten Liga Einsatz. Jennifer Kiefer (10,1 P.) und Julia Habla (11,6 P.) turnten gewohnt sicher ihr Bodenprogramm. Amelie (12,25 P.) und Chiara (12,9 P.) ergänzten das gute Geräteergebnis von 46,85 Punkten. Beim abschließenden Sprungturnen konnten die TSV-Mädchen beruhigt ans Gerät gehen. Mara Limpp und Julia Habla je 9,8 P. sowie Juliane Ebert (10,35 P.) und Amelie Ruhland (10,4 P.) turnten ohne größere Fehler. Chiara Szenk unterstrich ihre Top-Form mit Tsukahara gebückt (12,2 P.) und dem Sieg in der Einzelwertung mit 47,55 Punkten. Amelie Ruhland erreichte Platz 7 mit neuem Mehrkampfrekord von 42,2 Punkten.
Mit 171,05 Punkten kamen die Turnerinnen des TSV Süßen auch beim 4. und abschließenden Wettkampftag auf Platz 3 und stehen in der Endrechnung der Tabelle ebenfalls auf Platz 3 und sind somit für den Relegationswettkampf in Böblingen qualifiziert.
Dieser findet am 31.3. in der Böblinger Murkenbachhalle statt. Wettkampfbeginn ist um 12 Uhr.

Ergebnis 4. WKT: 1. TSG Balingen 186,1 P.; 2. TSG Backnang II 174,25 P.; 3. TSV Süßen 171,05 P.; 4. TSV Urach 167,35 P.; 5. KSV Hoheneck II 161,7 P.; 6. Spvvg Holzgerlingen 160,9 P.; 7. KTV Hohenlohe II 157,6 P.; 8 VfL Pfullingen 145,75 P


Süßener Turnerinnen auf RelegationsplatzSüßener Turnerinnen auf Relegationsplatz
Montag, 19. März 2012:

Beim 3. Wettkampftag in der Landesliga der Turnerinnen konnten am 17. März in Pfullingen, die Mädchen des TSV Süßen mit einer Leistungssteigerung zur Vorwoche auftrumpfen. Angeschlagen mussten die Süßener zum Wettkampf reisen, denn Isa Ferreira (Erkältung) und Juliane Ebert (Knieprobleme) waren nicht voll einsetzbar.

Laura Feest begann am Balken und überzeugte mit 10,5 Punkten. Mara Limpp setzte mit 10,9 ein weiteres positives Zeichen. Leider musste Amelie Ruhland (9,7) und Jennifer Kiefer (9,45) einmal vom Gerät. Gleich 2 mal konnte sich Chiara Szenk nicht auf dem Balken halten und erhielt nur 9,1 Punkte. Mit 40,55 Punkten am Balken ging es zum Bodenturnen. Einen guten Start machte Jennifer Kiefer mit 10,3 Punkten. Amelie Ruhland erhielt mit 12,6 Punkten ihre neue Höchstpunktzahl an diesem Gerät und Chiara Szenk war mit 13,1 Punkten Viertbeste aller Teilnehmer an diesem Gerät. Nach einem Sturz von Julia Habla (9,8) ging Isa Ferreira auf die Bodenmatte. Trotz Erkältung konnte sie für ihre Abgespeckte Übung noch 11,9 Punkte fürs Mannschaftsergebnis erturnen. Wie gewohnt konnten die TSV-Mädels am Sprung überzeugen. Amelie (10,7), Julia (10,75), Mara (10,85) und Isa (11,0) legten vor. Als beste Springerin des gesamten Wettkampfes erhielt Chiara Szenk für Tsukahara gebückt 12,45 Punkte. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren wollten die Süßenerinnen mit sicheren Übungen den Wettkampf abschließen. Juliane Ebert (7,6), Amelie (8,25), Julia (8,5) und Isa mit 8,7 Punkten legten den Grundstein für ein Tolles Geräteergebnis. Zum 2. mal konnte dann Chiara die höchste Gerätewertung erturnen und erhielt 10,6 Punkte von den Kampfrichtern. In der Einzelwertung wurde sie 3. und Amelie Ruhland erreichte den 12. Platz.

Mit 169,55 Punkten schafften Süßens Turnerinnen eine Steigerung von 10 Punkten und erreichten den 3. Platz des 3. Wettkampftages. In der Tabelle kletterten sie ebenfalls auf Rang 3, was den ersehnten Relegationsplatz bedeutet. Am nächsten Samstag, 24.3. kommt es zum 4. und entscheidenden Wettkampftag in der Balinger Sparkassenarena. Wettkampfbeginn ist um 16 Uhr.

Ergebnis 3. WKT: 1. TSG Balingen 181,35 P.; 2. TSG Backnang II 171,6 P.; 3. TSV Süßen 169,55 P.; 4. KSV Hoheneck II 168,35 P.; 5. Spvvg Holzgerlingen 164,55 P.; 6. KTV Hohenlohe II 163,95 P.; 7. TSV Urach 154,55 P.; 8 VfL Pfullingen 147,75 P.


Süßens Turnerinnen starten mit Platz 3 in die Landesliga-SaisonSüßens Turnerinnen starten mit Platz 3 in die Landesliga-Saison
Dienstag, 6. März 2012:

Am 4. März gingen die Turnerinnen des TSV Süßen in Berkheim zum ersten Wettkampftag in der STB-Landesliga an die Geräte. Bereits am ersten Gerät, dem Stufenbarren, zeigten die Mädchen beim Ligaauftakt Nerven. Liga-Debütantin Mara Limpp eröffnete das Barrenturnen für Süßen und musste erhebliche Abzüge in kauf nehmen, was eine Endnote von 7,25 Punkten ergab. Auch Amelie Ruhland kam nicht ohne Fehler durch ihre Übung und erntete noch 7,5 Punkte. Mit einem Sturz nach der Riesenfelge musste sich die Zweite Debütantin Juliane Ebert, trotz schwieriger Übung mit einer Endnote von 7,4 Punkten zufrieden geben. Beim gleichen Element ging dann Isa Ferreira Da Silva vom Gerät. 8,3 Punkte gingen ins Mannschaftsergebnis. Als letzte Barrenturnerin ging dann Chiara Szenk an die Holmen. Kleinere Fehler, aber der höchste Ausgangswert aller Turnerinnen, reichten zur Tageshöchstnote von 10,8 an diesem Gerät.

Extrem wurde es dann am Balken. Laura Feest begann das Sturzfestival. Ein Abgang zu viel bescherten ihr gerade noch 8,65 Punkte. Die gleiche Punktzahl erturnte sich Juliane mit zwei unfreiwilligen Abgängen. Auf dem Balken hielten sich dann Isa und Amelie, jedoch wird ein Sturz auf das Gerät ebenso abgezogen wie vom Gerät. Mit 9,85 und 10,25 Punkten blieben sie deutlich unter ihren Möglichkeiten. Zum zweiten mal zeigte dann Chiara Szenk die schwierigste Übung des Teilnehmerfeldes und erhielt auch am Balken die Tageshöchstnote von 12,05. Mit dem 4. Platz am Balken ging es dann zum Bodenturnen.

Jennifer Kiefer begann mit einer soliden Übung für den TSV. 8,9 war der Lohn. Juliane Ebert turnte ihre Kür ebenfalls ohne größere Fehler und ging mit 10,65 von der Matte. Die Wertungen von 11,0; 11,15 und 11,25 für Isa, Chiara und Amelie zeigten die ausgeglichene Mannschaftsleitung der Süßenerinnen an diesem Gerät.

Am letzten Gerät, dem Sprung, wollten die Süßener Mädels ihre Klasse beweisen. Julia Habla begann mit 10,1 Punkten. Amelie und Mara zogen mit 10,45 und 10,5 Punkten nach. Zum Abschluß teilten sich Chiara und Isa mit je 11,45 Punkten die Tageshöchstnote an diesem Gerät und somit gewannen die TSV-Girls das Sprungturnen.

Im Gesamtergebnis verfehlten sie den angestrebten zweiten Platz um 3,5 Punkte hinter der TSG Backnang II. In der Einzelwertung konnte sich Chiara Szenk mit 45,5 Punkten als beste Landesliga-Turnerin beim ersten Wettkampftag durchsetzen. Bereits am 10. März geht es nach Holzgerlingen zum zweiten Wettkampftag. Das Einturnen beginnt um 11 Uhr und Wettkampfbeginn ist um 12 Uhr.


Modulinhalt drucken  

  Aktuell | Veranstaltungen | Archiv | Impressum  
  Copyright 2008-2018 Turngau Staufen e.V.   Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung